SUCHE: 
 
 
 

Wismar

2010 - Kreiserntedankfest des Landkreises Uckermark in Wismar

Einwohner (Dezember 2015) im Ortsteil insgesamt: 160, davon in Wismar 133 und Hansfelde 27

Schriftliche Ersterwähnung: 1316 (Quelle: Wismarowe, Krabbu Nr. 2482)

 

Wismar ist ein kleines Dorf 4 km von Strasburg entfernt. Es ist der nördlichste Ortsteil der Gemeinde Uckerland und war bis zur Eingemeindung in die Gemeinde Uckerland die nördlichste Gemeinde des Landkreises Uckermark. Seine massiven Häuser und Scheunen aus rotem Ziegelstein zeugen davon, dass es ein Bauerndorf war. Ein schöner Dorfteich ziert die Mitte des Dorfes. In Wismar findet ein reges Dorfleben statt. 2010 wurde in Wismar das 7. Kreiserntedankfest des Landkreises Uckermark gefeiert, das mit viel Engagement und Höhepunkten gestaltet wurde.
Das Wahrzeichen des Ortes, die mittelalterliche Feldsteinkirche, ist von einer starken Wehrmauer umgeben. Sie wurde im 17. Jahrhundert aus uckermärkischen Feldsteinen erbaut. Wuchtig hebt sich aus der Häusermitte ein schlanker Kirchturm empor. Er grüßt mit einer stattlichen Höhe von 35 Metern weit in das Land. Er hat einen auffällig schönen Fachwerkaufsatz. Die Kirche besitzt eine Orgel von historischem Wert mit den klaren Formen des klassizistischen Stils. Sie geben dem Instrument eine schlichte Schönheit. Hansfelde ist ein Ort des Ortsteiles Wismar. 1860 wurde es Vorwerk des Gutes Wismar.